A | A | A

Tiere im Winter

Was machen Waldtiere, Insekten und Vögel im Winter? Mit diesem Thema beschäftigten wir uns im Hort. Wir haben herausgefunden, dass es vier verschiedene Möglichkeiten gibt, wie Tiere den Winter verbringen. Es gibt Tiere die Winterschlaf, Winterruhe oder Winterstarre halten. Dann gibt es noch winteraktive Tiere. Doch welche Tiere machen was? Besonders interessant war es zu erfahren, dass Tiere die Winterstarre halten, ihre Körpertemperatur der Außentemperatur anpassen können, ohne dass ihre Körperflüssigkeit gefriert. Damit wir eine gute Übersicht darüber bekommen, haben wir ein Plakat angefertigt.

Außerdem haben wir Vogelfutter für die Vogel die über den Winter bei uns bleiben gemacht.

Anleitung für das selbstgemachte Vogelfutter:

+ Kokosfett schmelzen
+ verschiedene Körner, getrocknete Früchte und Nüsse dazu mischen

Die Masse in Tontöpfe füllen. Einen kleinen Zweig in die Masse stecken, damit die Vögel etwas zum Festhalten/Aufsitzen haben. Aushärten lassen und dann auf einem Baum aufhängen. Am besten an einem Ort, wo man die Vögel gut beobachten kann.

 

Laternenfest

„Lichterkinder auf dieser Erde leuchten wie Sterne am Himmelszelt -

so wie Sankt Martin schenken sie Freude in alle Herzen auf dieser Welt.“

 
Am Mittwoch, den 10. November 2021, fand unser alljährliches Laternenfest statt. Auch heuer etwas anders als gewohnt.


Wir starteten im Turnsaal des Kindergartens, wo ein Schattentheater zur Geschichte „Sterntaler“ für die Kinder gespielt wurde. Danach gab es zur Stärkung Pizzaschnecken und Sternen-Muffins, bevor unser Laternenumzug stattfand. Unser Umzug führte uns zum Vorbereich des Gepflegt Wohnens, wo wir für die ältere Generation Lieder sangen und Gedichte / Geschichten aufsagten.

 

Ein großer Dank geht an das Team von Gepflegt Wohnen für das Möglichmachen des gemeinsamen Feierns. 

Workshop "Elektroaltgeräte"

Spielkonsole, Computer und Smartphone sind bei Kindern nicht mehr wegzudenken. Immer schneller tauchen neue Modelle auf dem Markt auf, die alten Geräte wandern in den Müll.

Darum ging es in dem Workshop „Elektroaltgeräte“ den Frau Mirjam Kemmer vom Abfallwirtschaftsverband Steiermark gemeinsam mit unseren Kindergarten- und Schulkindern durchführte. Die Kinder lernten den richtigen Umgang mit Elektrogeräten und haben erfahren wohin sie kaputte Elektrogeräte entsorgen müssen. Weiters wurde besprochen, woher der Strom für die Elektrogeräte kommt und welche Rohstoffe verwendet werden. Mit einer Zeitreise in die Vergangenheit, wurde sich vorgestellt wie die Menschen früher ohne Elektrogeräte gelebt haben. Das Ziel des Projektes war, den Kindern einen für sie nachvollziehbaren Weg zu zeigen, welche weitreichenden Auswirkungen der Kauf eines Produktes mit sich bringt. Mit Anschauungsmaterialen, Angelspiel, Arbeitsblatt und ein dazu passender Kurzfilm wurde das Thema für die Kinder praxisnah aufbereitet.

Märchen der Brüder Grimm - Die Sterntaler

 

Erntedankfest

Am Nachmittag des 7. Oktobers feierten die Hort Kinder und die Kinder der Alterserweiterten Gruppe gemeinsam ein Erntedankfest.

Im großen Volksschulturnsaal dankten wir Gott für die heurige Ernte. Gespannt wurde das kurze Kino über Erntedank angeschaut und danach einige passende Erntedankspiele gespielt. Das Highlight war die Segnung der Gaben und dass dazu gesprochene Dankesgebet.

Nach dem Fest gab es ein leckeres, von den Kindern selbst gebackenes, gefüllte Brot zur Stärkung. Auch das mitgebrachte Obst und Gemüse wurde schnell aufgegessen und so verging die Zeit wie im Flug.

Dankesgebet:

Lieber Gott,

mit Regen, Wind und Sonnenschein lässt du den Garten sprießen.

Wir dürfen all dein leckeres Obst und gutes Gemüse genießen.

Lieber Gott, wir freuen uns, dass wir zu essen haben.

Lieber Gott, wir danken dir für deine guten Gaben.

 

Start in das neue Hortjahr

Wir sind schon gut in das neue Hortjahr gestartet. Die Eingliederung der neuen Kinder in die Gruppe ist fließend und ohne Startschwierigkeiten verlaufen. Unser neu gestalteter Gruppenraum ist bei den Kindern super angekommen. Gemeinsam erarbeiteten wir Regeln für die einzelnen Bereiche.

Die neue Aufteilung sorgt für ein ausgeglichenes und übersichtliches Spielerlebnis. Die Kinder können durch die genauere Abgrenzung der verschiedenen Bildungsbereiche, individuell in die jeweilige Welt eintauchen. Das Mittagessen dürfen die Kinder in Kleingruppen zu je vier Kindern in der Küche genießen. Das Buffet bietet den Kindern die Möglichkeit, sich selbst so viel zu nehmen, wie sie schaffen zu essen.
Danach können sie gestärkt zur Aufgabe gehen und diese erledigen.