A | A | A

Passanträge - Achtung Änderung!

Reisepass mit Fingerabdruck

Als besonderen Service bietet die Marktgemeinde Übelbach ihren BürgerInnen die Antragstellung für Reisepässe im Gemeindeamt an. Unter Vorlage der erforderlichen Dokumente (in der Regel genügt der alte, weinrote Pass sowie ein Passbild) und nach Vorauszahlung werden die Anträge im Gemeindeamt vorbereitet und im Zweiwochentakt zur Bezirkshauptmannschaft gebracht. Der neue Pass wird ca. fünf Werktage ab Abgabe bei der BH per Post an die Wohnadresse des Antragstellers übermittelt. Damit erspart man sich die Fahrt nach Graz, das Anstellen und hat überdies den Vorteil der längeren Öffnungszeiten des Gemeindeamtes (Dienstag und Donnerstag Nachmittag, während die BH um 13:00 Uhr ihre Pforten schließt).

  • Achtung: Ab 26. März 2009 werden nur mehr Reisepässe ausgestellt, die mit Fingerabdruck versehen sind. Um weiterhin den Service "Reisepass" anzubieten, hat sich die Marktgemeinde Übelbach ein Fingerprint-Lesegerät angeschafft. Nunmehr ist neben den bisher nötigen Dokumenten und dem Lichtbild die Abgabe eines Fingerabdruckes im Gemeindeamt nötig. Die Daten werden, sobald der Reisepass gedruckt ist, gelöscht und für keine Kartei verwendet!

  • In den diversen Medien hat man in letzter Zeit erfahren, dass nun auch für Kleinkinder eigene Reisepässe erforderlich sein werden. Dies ist in Österreich noch nicht umgesetzt, die Eintragung von Kindern im Reisepass der Eltern ist nach Angabe der Passbehörde wahrscheinlich noch drei Jahre möglich. Kinder unter zwei Jahren werden kostenlos eingetragen.

Da mit dem neuen Fingerprintpass eventuell längere Bearbeitungszeiten einhergehen können, raten wir dringen zu einer rechtzeitigen Beantragung. Für Fragen stehen Ihnen unsere MitarbeiterInnen gerne zur Verfügung.

Silberwürfel, April 2009