A | A | A

Passanträge - Achtung Änderung!

Reisepässe

Als besonderen Service bietet die Marktgemeinde Übelbach ihren Bürgerinnen und Bürgern die Antragstellung für Reisepässe im Gemeindeamt an. Unter Vorlage der erforderlichen Dokumente (in der Regel genügt der alte, weinrote Pass sowie ein Passbild) und nach Vorauszahlung werden die Anträge im Gemeindeamt vorbereitet und im Zweiwochentakt zur BH gebracht.
Der neue Pass wird nach ca. fünf Werktagen ab Abgabe bei der BH per Post an die Wohnadresse des Antragstellers übermittelt. Damit erspart man sich die Fahrt nach Graz, das Anstellen und hat überdies den Vorteil der längeren Öffnungszeiten des Gemeindeamtes (Di und Do Nachmittag, während die BH um 13:00 Uhr ihre Pforten schließt).
Aufgrund der geänderten Praxis der Bezirkshauptmannschaft, und zwar, dass nun Gemeindevertreter nur mehr bei Standardeinträgen bevorzugt behandelt werden, bei Ein- und Austragungen jedoch wie alle anderen Antragsteller warten müssen, sieht sich die Marktgemeinde Übelbach veranlasst, den Service an die veränderten Umstände anzupassen: Normale Anträge werden wie bisher behandelt; all jene, deren Anträge, die mit Ein- und Austragungen verbunden sind (dies sind vor allem Erstanträge von Jugendlichen, welche bei den Pässen der Eltern auszutragen sind), mögen hinkünftig auf Anraten der BH Graz-Umgebung selbst nach Graz fahren, und direkt bei der BH den Antrag stellen. Da wir nicht die Personalressourcen haben, um das aufgrund der nunmehr entstehenden Wartezeiten fehlende Personal zu entbehren, ersuchen wir Sie, diese Maßnahmen zu verstehen.
Im Einzelfall nehmen wir auch weiterhin Ein- und Austragungen entgegen, jedoch kann dabei nicht mit einer sofortigen Erledigung gerechnet werden, da wir dann mehrere derartige Anträge aus Rationalitätsgründen abwarten.

Silberwürfel, März 2008