A | A | A

Können wir das schaffen? Ja, wir schaffen das!

Unsere Hortkinder durften am Mittwoch, 26. Juni 2019, in den Maurerberuf hinein schnuppern. Sie sahen wie man Beton richtig anrührt und durften diesen in kleine Sandformen geben zum Trocknen. Oder auch verschiedene Häuser oder Bauwerke aus Ziegelsteinen. Den Kindern fiel sogar auf, dass es auch bei Ziegelsteinen Unterschiede gab; manche haben Löcher, andere haben eine gerillte (raue) Oberfläche.
Das alles durften die Kinder in der Bau Akademie Übelbach erleben.

Nach getaner Arbeit gab es sogar noch eine Stärkung; Steckerlbrot und Würstel. Als Nachspeise gab es noch für jedes Kind ein leckeres Eis.

An dieser Stelle darf ich mich noch einmal rechtherzlich für Alles bei der Bau Akademie Übelbach bedanken! Vor allem auch bei den motivierten Lehrlingen die den Kindern beim Bauen halfen! Danke!

 

Gesundes Naschen

Neu bei uns im Hort!
Schneiden, Pürieren, Eiswürfel rein, Dekorieren – Fertig!
Smothies in verschiedenen Geschmacksrichtungen, egal ob Wassermelone, Himbeeren oder Mango. Bei uns kommt alles in den Smoothie. Sie sorgen für eine erfrischende Abkühlung zwischendurch. Auch werden bei uns gesunde Obstchips selbst hergestellt im Dörrapparat.

Hort im Freien

Die heißen Tage werden auch von unseren Hortkindern voll und ganz ausgekostet. So wird unser Hort an einigen Tagen gleich nach dem Mittagessen ins Freie verlegt. Sogar gejausnet wird draußen. Passend zum herrlichen Wetter gab es auch ein Eis als Nachspeise. Auch das Spielen und Matschen in der Sandkiste bereitet unseren Großen noch Freude

 

Forsythie - Der Goldregen im Kindergarten

Unsere kleinen Forsythien mussten aufgrund des Kindergartenumbaus weichen. Wegwerfen kam für uns nicht in Frage, deshalb wurden sie verschenkt. Mit drei fleißigen Helfern haben wir in kurzer Zeit viele Sträucher verschenken können. Die Anderen, welche noch übrig waren standen für die Eltern unserer Schützlinge zur freien Entnahme. Wir bedanken uns bei den Abnehmern sehr herzlich. 

Ich bitte um Verständnis, das nicht von jedem ein Foto gemacht wurde, da dies organisatorisch nicht möglich gewesen wäre.

 

Schnuppernachmittag

Alles neu?

Für ein paar unserer neuen Hortkinder im Herbst sind die Räumlichkeiten und die Aktivitäten nicht mehr neu, denn sie nutzten unsere Schnuppertage zum Kennenlernen.
Egal ob es beim Spielen mit den Baufahrzeugen, oder das helfen beim herstellen eines leckeren Smoothies. Die Kinder konnten für zwei Stunden in die Welt eines Hortkindes eintauchen. Auch die Gartenarbeit schien verlockend zu sein.
Ich freue mich schon, die kleinen Großen im Herbst bei uns im Hort begrüßen zu dürfen.

 

Styria Vitalis

Gesund oder Ungesund?

Diese Frage stellten sich unsere Hortkinder im Rahmen des Projektes Powerkick- Gesundes Naschen. Der Workshop wurde von Frau Karin Sindler von Styria Vitalis angeleitet. Die Kinder lernten in diesen 2 ½ Stunden warum zum Beispiel das Frühstück so wichtig ist und was die vier Bausteine einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sind. Wussten Sie zum Beispiel, dass ein Erwachsener nicht mehr wie  42 g Zucker pro Tag zu sich nehmen sollte? Ein kleiner Becher Fruchtjoghurt und ein halber Liter Eistee und die Tagesmenge ist bereits überschritten!
Oder, dass man dreimal am Tag Milchprodukte, davon zwei weiße (z.B. Naturjoghurt, Topfen) und ein gelbes Produkt (z.B. Käse),  zu sich nehmen sollte?
Die Kinder erfuhren auch, dass zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst pro Tag gehören! Wissen Sie warum der Obstanteil geringer gehalten werden soll? Richtig, wegen des Fruchtzuckers!
Bevor unsere leckeren, selbstgemachten Eis gekostet wurden, erhielten unsere neuen Ernährungsprofis tolle Urkunden.
Als nächstes werden wir unseren neuen Dörrapparat und Smoothiemaker ausprobieren. Was man damit Tolles zaubern kann? Wir werden Sie am Laufenden halten!

 

Vatertag

Für die Papas nur das Schönste!
Deshalb durften unsere Kinder selbst Kaffeetassen mit Porzellanstiften gestalten.
Jede Tasse wurde von den Kindern ganz individuell verziert. Ganz egal ob es Zeichnungen oder ein „Ich hab dich lieb Papa“ oder ein ganzer Spruch war. Nach Vollendung wurde jede einzelne Tasse zum richtigen Hingucker!

Vom Samenkorn zur Frucht

Nach den langen kalten Tagen, haben wir endlich unsere Gartensaison eröffnet.
Unkraut wurde gezupft und weggebracht, Hochbeete mit neuer Erde aufgefüllt und die Samenkörner von Radieschen, Zucchini und Kürbis eingesät. Was brauchen die winzigen Körner zum wachsen und gedeihen? Natürlich, Wasser! Deshalb wurden die Hochbeete noch gut gegossen, bevor sie mit einem Vlies zugedeckt wurden.
Nun verfolgen wir gespannt den Werdegang der kleinen Samenkörner und freuen uns schon auf eine ausgiebige Ernte! 

 

Old Mac Donald had a farm...

Pferde, Kühe, Schweine all dies und noch mehr konnten die Kinder bei unserem Bauernhof - Ausflug hautnah erleben.
Sie hatten auch die Möglichkeit mit einer Zugsäge zu schneiden und das Sensenmähen auszuprobieren.
Ein Tier hat die Aufmerksamkeit der vielen Kinder am Hof besonders genossen, die Hündin Daisy!
Die Jüngsten, die Zwillingskaiberln Sissi und Anton, waren natürlich ein süßer Hingucker.
Auch das Shetlandpony Lina drehte im Hof vergnügt ihre Runden mit den Kindern am Rücken.

Muttertag

Liebe Mama …

Dieses Jahr haben die Kinder sehr viel Feingefühl für die Herstellung der Muttertagsgeschenke benötigt.
Es wurden Armbänder mit bunten, aber auch funkelnden und glitzernden Perlen aufgefädelt. Die Kinder konnten das Armband auf die Lieblingsfarben der Mamas abstimmen.
Manchmal war es ziemlich knifflig die kleinen Perlen auf die Nadel rauf zu bringen. Zusätzlich war es eine Herausforderung, darauf zu achten, dass die Perlen am anderen Ende des Fadens nicht wieder runter rutschen.

 

Frühling

Der Frühling hat auch bei uns Einzug gehalten

Draußen hat es noch geschneit, drinnen aber wurden schon viele bunte Blumen und Schmetterlinge hergestellt.
Die Kinder durften Kresse ansäen  – natürlich musste diese dann auch regelmäßig von ihnen gegossen werden.  
Auch die ersten warmen Sonnenstrahlen wurden gleich mit einem gemütlichen Picknick ausgenützt. Dann war er da, der Mai! Der erste Monat im Jahr ohne „r“ im Namen. Endlich konnten die Kinder wieder am Boden sitzen und herum „kugeln“.
J

 

Baustelle

Auf die Pläne, fertig, los!

Bei uns im Hort beschäftigen wir uns, anlässlich unseres Kindergartenzubaus, auch schon mit dem Thema Baustelle.
Die Kinder haben die Möglichkeit anhand wertlosem Material (Verpackungen, Flaschen,…) selbst Dinge planen und bauen zu dürfen.
Wie entsteht ein Haus? Was braucht es zuerst? Dieses Wissen können sich unsere Hortkinder zurzeit aneignen. Anhand von Fotoalben können die Kinder nachvollziehen, welcher Schritt für Schritt Abfolge es bei einem Hausbau bedarf. Auch steht ihnen die Zeit und das Material zur Verfügung, selbst in die Rolle eines Architekten schlüpfen zu können.  
Auch Baufahrzeuge und Bücher zu diesem Thema dürfen natürlich nicht fehlen!

 

Wer hoppelt da im grünen Gras? Es ist der Osterhas!

Auch unsere Hortkinder wurden vom Osterhasen nicht vergessen.
Doch bevor man das Süße hat können naschen,
haben die Kinder müssen machen.
Pinseln, schneiden, kleben,
nicht die Nerven aufgeben.
Am Ende haben’s alle geschafft,
der Osterhase hat’s allen Recht gemacht!

 

Steirischer Frühjahrsputz - Wir waren dabei!

Um unsere Natur und Umwelt langfristig und nachhaltig sauber zu halten, ist es wichtig schon bei den Jüngsten zu beginnen.
Mit viel Eifer und Freude haben unsere Krippen- Kindergarten- und Hortkinder in Übelbach Müll gesammelt. Und somit geholfen, unseren Lebensraum ein Stück sauberer zu machen.

 

Alltag im Hort

Wenn die Kinder von der Schule zu uns in den Hort kommen, dürfen sie sich mit einem frisch zubereiteten und gesunden Mittagessen erst einmal stärken. Danach steht den Kindern Zeit zur Erledigung ihrer schulischen Pflichten zu Verfügung. Kinder, die ihre Aufgabe erledigt haben, dürfen gleich in die Freispielzeit eintauchen. Sie haben die Möglichkeit sich kreativ zu betätigen, Bücher anzuschauen/ lesen, ihr Geschick im Bau- und Konstruktionsbereich unter Beweis zu stellen oder sich Gesellschaftsspielen zu widmen.
Nach getaner Arbeit und spielerischem Agieren werden auch unsere jüngsten Schützlinge wieder hungrig. Bei unserer Nachmittagsjause achten wir auf gesunde und abwechslungsreiche Zubereitung.
Natürlich darf bei uns auch das Spielen an der frischen Luft nicht zu kurz kommen, deshalb verschlägt es uns bei fast jedem Wetter im Anschluss zu Jause in unseren Garten. Dort haben die Kinder die Möglichkeit ihrer Energie freien Lauf zu lassen.   

Wir feiern Geburtstag

Zum Geburtstag kommen wir, und wir gratulieren dir. Freude, Glück und langes Leben möge dir der Himmel geben. Ja, das wünschen wir und gratulieren dir!

Am letzten Freitag im Monat findet bei uns die Geburtstagsfeier der Monatskinder statt. Mithilfe eines Jahreszeitenkreises besprechen wir in welcher Jahreszeit, welchem Monat und an welchem Tag das Kind Geburtstag hat. Wir durchleuchten auch die Geburtsgröße  und das Geburtsgewicht des Kindes. Damit die Kinder es sich besser vorstellen können nehmen wir ein Band und Gewichtssäckchen zur Hilfe. Um einen Vergleich zum jetzigen Geburtstag zu haben messen und wiegen wir die Kinder ab. Weiters darf sich jedes Kind eine drei Minuten Geburtstagsgeschichte aussuchen.
Und was wäre eine Geburtstagfeier ohne leckeren Geburtstagskuchen. Deshalb darf natürlich ein selbstgebackener Geburtstagskuchen nicht fehlen!

 

Fasching

Auch bei uns im Hort hat der Fasching, die närrische Zeit, Einzug gehalten und ist nicht spurlos an uns vorbei gezogen.
Bunte Clowns zierten unsere Wände im Gruppenraum.
Am Faschingdienstag gingen wir mit Hänsel und Gretel, Froschkönig, Frau Holle und Aschenputtel auf Tuchfühlung. Die Kinder durften in Form eines Stationenbetriebes in die Märchen eintauchen. Sie mussten einen Parcours bestreiten um die Goldkugel aus den Tiefen des Brunnens herauf zu tauchen. Auch konnten sie ihr Geschick beim Märchen Aschenputtel unter Beweis stellen, indem sie die Linsen von den Bohnen trennten. Auch manch eine Hexe in ihrem Lebkuchenhaus hatte Schwierigkeiten Hänsel oder Gretel an ihrer Stimme zu erkennen.
Den Abschluss fanden wir im Märchen Frau Holle. Frau Holle schüttelte so fest sie konnte ihren Polster aus und verlor all ihre Federn. Nun mussten die Kinder sie tatkräftig dabei unterstützen, diese wieder einzufangen.
Danach hatten wir uns alle eine Stärkung verdient. Pizzaschnecken und leckere Faschingskrapfen standen am Speiseplan, sogar auf Kindersekt mussten wir nicht verzichten.
In diesem Sinne darf ich ein herzliches Dankeschön an Herrn Hansi Wartinger aussprechen, der uns mit seiner Krapfenspende erst so eine leckere Faschingsjause ermöglicht hat. Danke!

 

Winter

Unsere Hortkinder durften den Winter mit allen Sinnen erleben und ausleben. Im Kreativbereich entstanden Winterlandschaften aus blauer Tusche und auch ein Besuch vom Südpol durfte nicht fehlen. In unserem Eingangsbereich wurden Sie von Schneemännern aus Wattepads und Kunstschnee begrüßt. An unseren Fenstern zierten sich die schönsten aller Schönsten Schneeflocken.
Im Turnsaal tauchten wir auch in eine Winterbewegungsgeschichte ein (z.B. Eislaufen mit Zeitungspapier, Schneeballschlacht aus Papierbällen,…).
Auch der Kunstschnee im Gruppenraum blieb nicht unentdeckt. In einem Stationenbetrieb durften die Kinder Wattebällchen um die Wette blasen oder auch mit geschlossenen Augen einen Schneemann zeichnen. Die Kinder bereisten auch den Nord- und Südpol und begegneten vielen Tieren.

 

Advent - Zeit der Stille und des in sich gehens

Auch heuer hat bei uns im Hort die ruhige und besinnliche Advent – und Weihnachtszeit Einkehr gehalten.
Wir haben die Legende der Heiligen Barbara gehört und auch Barbarazweige ans Fenster gestellt.
Am Donnerstag, 06. Dezember hatten wir Bischof Nikolaus zu Besuch der den Kindern gefüllte Nikolaussackerl brachte und uns mit reichlich Mandarinen und Nüssen beschenkte.
Mischa der kleine Bär begleitete uns mit seiner Geschichte jeden Tag in der Adventecke. Nicht nur der Adventkalender mit kleinen Geschenken kam bei den Kindern gut an, sondern auch unser Fensteradventkalender war ein richtiger Hingucker.
Natürlich fanden auch Weihnachtsturneinheiten, Weihnachtslieder, Bastelarbeiten und Kekse ihren Platz in unserem Adventtagesablauf.

 

Erntedankfest

Am Sonntag, 14. Oktober 2018, durften wir den Erntedankgottesdienst in der Pfarrkirche Übelbach mitgestalten. Die Kinder durften Fürbitten, die Lesung und die Danksagung vortragen. Auch durften wir als Hort bei der musikalischen Umrahmung mitwirken.
Schon im Vorfeld waren die Kinder fleißig, denn jedes Kind gestaltete einen Erntedankstab.
Ein großes Danke gilt vor allem Frau Sieglinde Steinschneider, die uns einen Nachmittag mit ihrer Getreidemühle besuchte und uns so in die Welt des Getreidemahlens eintauchen lies.