A | A | A

Orkan Paula

Sturmschäden "Am Sonnenhang"

orkan "paula" verursachte millionenschäden

Vom 26.01. bis 28.01.2008 hat ein Orkan über Österreich massive Schäden in Übelbach angerichtet.
>>>

Bürgermeister Ing. Markus Windisch, LH-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer, DI Hans Scholze, Alois Rieger

Schützenhöfer sichert rasch hilfe zu

Landeshauptmannstellvertreter Hermann Schützenhöfer überzeugte sich persönlich vom katastrophalen Schadens-ausmaß in allen betroffenen Gebieten nach dem Orkan am Sonntag.
>>>

Aufräumarbeiten mit Hilfe des Bundesheeres

orkanschäden

Das österreichische Bundesheer hilft bei den Aufräumungs-arbeiten nach dem Orkan. Stromleitungen, Wasser-versorgungsanlagen und verklauste Bäche sind der Einsatzbereich der Soldaten. Das Gesamtausmaß der Schäden wird immer enormer, so gibt es alleine in Übelbach mehr als 100.000 Festmeter Schadholz - steiermarkweit düften es über 4 Millionen Festmeter sein. Ganz verschlafen hat die Telekom den Sturmschaden, noch immer sind einige Haushalte ohne Telefon, und das in Bereichen ohne Mobilnetzempfang.

Vom Hubschrauber aus konnte man sich einen Überblick über die riesigen Zerstörungen machen!

Orkan Paula

Mehr als 120.000 Festmeter Holz fielen dem Orkan Paula, welcher am 27. Jänner 2008 mit Spitzen von über 150 km/h über Übelbach fegt, zum Opfer.
>>>

Mit fachkundiger Hilfe des Bundesheeres konnten die umfangreichen Aufräumarbeiten nach der Sturmkatastrophe bewältigt werden.

so hat die marktgemeinde übelbach geholfen

Der Katastrophenfonds wird für eine Katastrophe anderer Art ausgeräumt, nämlich die der bankrotten Krankenkassen. Es bleibt zu hoffen, dass für die geschädigten Waldbesitzer noch etwas übrig bleibt.
Hilfe anderer Art konnte die Marktgemeinde Übelbach anbieten.
>>>